Erfolgreiche Eröffnung des OpenSPACE

Vom 8. bis zum 10. November konnten wir die grosse Eröffnung des OpenSPACE im ZKO-Haus feiern.

Über 350 Personen besuchten unsere Räume und liessen sich von den fantastischen Skulpturen von Stephan Schmidlin begeistern.

Donnerstag 8. November:
Der Startpunkt bildete eine geschlossene Gala-Veranstaltung der Oase Stiftung am 8. November.

Freitag 9. November:
Am Freitag fand die grosse Eröffnung mit 86 geladenen Gästen statt. Nach der Vernissage von Stephan Schmidlins Ausstellung wurden die Gäste in den grossen Konzertsaal zum Dinner geführt. Die Caterer von Dolce Far Niente zauberten auf die wunderbar dekorierten Tische ein grossartiges Menu, welches mit einer Weinauswahl von Brancaia abgerundet wurde.

Daniel Küffer (Saxofon) von Expresso Blau führte gekonnt durch den Abend. Er setzte Instant Composings zusammen mit Pianist Martin Villiger und Live-Malkunst von Michaela Maria Drux überraschend in Szene. Michaela war dabei auch mit einer wunderbaren Sprachakrobatik für die Einführung des Abends zuständig.
Daniel führte auch als Conferencier durch den Abend und interviewte Regula Pfister, Alex Jescheck sowie andere Partner. Nach diesen kurzen Gesprächen holte er sich beim Publikum Schlüsselwörter für die Musik-/Malperformance ab, welche dann spontan umgesetzt wurden.
Stephan Schmidlin hielt ein kurze und humorvolle Ansprache und zeigte einen Querschnitt durch sein Werk in einer Videopräsentation.
Die wunderbare Harfistin Désirée Dell'Amore begleitete den Abend mit ihrer perfekten und harmonischen Darbietung. 


Samstag 9. November
Am Samstag zwischen 14:00 und 19:00 h wurde der OpenSPACE auch dem öffentlichen Publikum vorgestellt. Zahlreiche Personen besuchten die Galerie mit der Ausstellung und liessen sich an der Bar im Foyer verwöhnen.

Wir haben einen wunderbaren Start erlebt und freuen uns, auf alles was kommen wird. 

Ein grosses Dankeschön an unsere Partner, ohne sie hätte dieser Event nicht stattfinden können.

 

Video von den Proben der Performance von Expresso Blau

 
Paul Merki